Suche

Alle Bildungspartner

Kunsthalle Mannheim: AR-App „memo“ für Kinder

Die Kunsthalle Mannheim hat eigens für Kinder und Jugendliche die Augmented-Reality-App „memo“ entwickelt. Mit der Game & Guide-App auf dem Handy oder Tablet begeben sich Kinder ab acht Jahren auf einen analog-digitalen Erlebnisparcours durch die Kunsthalle. Spielerisch lernen sie dabei elf Meisterwerke der Sammlung kennen – virtuell begleitet von der „memo“-Gang, die die originalen Kunstwerke als „tableaux vivants“ („lebende Bilder“) digital nachstellt. Jedes Werk wird durch AR-Technologie mit einer witzigen Manga-Adaption überlagert. Die App bietet anschauliche Bildbeschreibungen und für jedes Kind einen Avatar zum Selbstausstatten.
Der Download der App unter „memo Game Kunsthalle Mannheim“ im Play- oder Apple-Store ist kostenlos. Weitere Informationen zum digitalen Angebot der Kunsthalle Mannheim und zum Game „memo“ unter https://www.kuma.art/de/kuma-digital


Ausschreibung Aktionsfonds „Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus“

Die Stadt Mannheim schreibt für das Jahr 2021 erneut den Aktionsfonds „Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus“ mit einem Fördervolumen von 120.000,- € aus. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Aktionsgruppen und Bürgerinitiativen, die (stadtteilbezogene) Projekte zu den Themenfeldern des Aktionsfonds umsetzen möchten.
Ab sofort können Anträge unter www.mannheim.de/buendnis heruntergeladen werden. Die Antragsfrist endet zum 15.12.2020. Weitere Infos bei Sylvia Löffler unter 0621/293-9802.


Erneut Fördergelder für (stadtteil-bezogene) Vielfaltskooperationen / Themeninseln Light 2021

Im Rahmen der lokalen Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie leben!" können ab sofort Anträge für Vielfaltskooperationen (mehr als zwei Kooperationspartner*innen) gestellt werden, die einen Beitrag zur Umsetzung der Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt (auf Stadtteilebene) leisten. Wir freuen uns wenn bestehende Bündnispartner*innen und neue Partner*innen auf Quartiers- bzw. Nachbarschaftsebene gemeinsam aktiv werden. Die max. Förderhöhe pro Projekt / Antragstellung beträgt 5.000,- €. Antragsfrist: 30.11.2020. Mehr Infos unter: www.mannheim.de/buendnis.


Erneut Fördergelder für Netzwerkprojekte / Themeninseln 2021

Ab sofort können Anträge für Netzwerkprojekte gestellt werden, die im Rahmen des „Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt“ das Voneinander-Lernen und Miteinander-Handeln der Bündnispartner*innen fördern. Unter dem Begriff „einander.Themeninseln“ werden Fachkreise gefördert, die nachhaltig einen themenspezifischen Austausch und ein projektbezogenes Zusammenwirken unterschiedlicher Bündnispartner*innen zu für die Stadtgesellschaft zentralen Querschnittthemen gewährleisten. Die max. Förderhöhe pro Netzwerkprojekt / Antragstellung beträgt 20.000,- €. Antragsfrist: 30.11.2020. Weitere Infos unter: www.mannheim.de/buendnis.


Die Kinderrechte im Unterricht

Die Kinderrechte gelten für jedes Kind weltweit - auch bei uns. Den meisten Mädchen und Jungen hier geht es gut, aber auch in Deutschland werden Kinder geschlagen oder ausgegrenzt. Jedes zehnte Kind wächst in relativer Armut auf und es ist noch längst nicht gelungen, dass das Wohlbefinden der Kinder in Politik und Gesellschaft wirklich Vorrang hat. Die Schule kann einen wichtigen Beitrag leisten, um die Kinderrechte bekannter zu machen und sie auch in der Schule zu "leben". UNICEF bietet Lehrer*innen zu verschiedenen Themen Materialien an und hat spannende Ideen für Schüler*innen-Aktionen. Zu jedem Thema gibt es ausführliche Materialien zum Download, Aktionsangebote und "Kinder der Welt"-Geschichten für Lehrer*innen und Schüler*innen. In der UNICEF Deutschland Zentrale ist Frau Katharina Scherff die Kontaktperson für alle Fragen rund um das Thema "Kinderrechte im Schulunterricht", E-Mail: katharina.scherff[at]unicef.de. Weitere Infos unter www.unicef.de/informieren/schulen oder durch die UNICEF Arbeitsgruppe Mannheim-Ludwigshafen, E-Mail: info[at]mannheim.ludwigshafen.unicef.de


WEITERBILDUNGSPROGRAMM FÜR INTERKULTURELLE ELTERNMENTOR*INNEN:

Die Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet Interkulturellen Elternmentor*innen ein Weiterbildungsprogramm im Herbst/Winter 2020 an. Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie werden die Aufbaumodule vom September bis Dezember 2020 im virtuellen Raum stattfinden. Alle Online-Seminare sind kostenlos und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Informationen zu allen Veranstaltungen und zur Anmeldung erhalten Sie unter folgendem Link: https://elternstiftung.de/veranstaltungen

 

 

 

 


FAIR macht Schule!

Der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) hat mit zahlreichen Schulklassen aller Schularten einige best-practice-Methoden und Übungen in einer neuen, digitalen Handreichung zusammengestellt. Diese eignet sich als Zusatzmaterial zu den Aktionstagen "FAIR macht Schule" bzw. FAIRändere deine Stadt!", die der DEAB für Schulklassen anbietet. Die Handreichung richtet sich grundsätzlich an Lehrkräfte und Multiplikator*innen und behandelt die Themen Fairer Handel, nachhaltige öffentliche Beschaffung und kritischer Konsum. Weitere Infos unter https://www.deab.de/aktuell/detail/neue-unterrichtsmaterialien-zum-download-fair-macht-schule


VIRTUELLLER DEUTSCH-FRANZÖSISCHER SCHULAUSTAUSCH

Das Institut Français Mannheim hat in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Internationales, Europa und Protokoll der Stadt Mannheim ein Projekt entwickelt, das den virtuellen Austausch zwischen Schulklassen aus Deutschland und Frankreich auf kreative und spielerische Art ermöglicht. Erfahrene Teamer*innen leiten die Schulklassen an. Ein Dolmetscherteam hilft, wo Unterstützung gefragt ist. Weitere Infos finden Sie unter http://www.if-mannheim.eu/index.php?seite=Sch%FClerworkshops. Für 2020 können Fördermittel eingesetzt werden, die die Gesamtkosten eines virtuellen Austauschs abdecken. Eine schnelle Voranmeldung ist hierfür erforderlich! Teilnehmer*innenzahl und Zeitrahmen müssen für eine Voranmeldung noch nicht zwingend feststehen. Weitere Infos und Kontakt: Frau Schanne, 0621-293-9547, pia.schanne[at]mannheim.de


INTERNATIONALE JUGENDBEGEGNUNGEN

Städtepartnerschaften leben von der Begegnung der Bürger*innen, vom Austausch mit Gleichgesinnten über Grenzen hinweg. Trotz organisatorischer Unsicherheiten im Zuge der Coronakrise lohnt es sich, frühzeitig mit der Planung und Finanzierung der nächsten realen Begegnung 2021 zu beginnen. Die Stadt Mannheim fördert Aktivitäten mit den 13 Partner- und Freundschaftsstädten Mannheims auf vielen Ebenen und bietet Schulen, Vereinen und Institutionen auch finanzielle Unterstützung. Weitere hilfreiche Informationen zu Fördermöglichkeiten im Jugendaustausch weltweit hat der Fachbereich Internationales, Europa und Protokoll zusammengestellt unter https://www.mannheim.de/de/stadt-gestalten/europa-und-internationales/zuschuesse-fuer-buergerschaftliche-begegnungen


An alle Heldinnen und Helden im Corona-Alltag

Das Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg hat auf seiner Homepage eine interessante Zusammenstellung mit Anregungen, Tipps und weiteren Internet-Links eingestellt. Dort finden sich neue Denkanstöße, wie man den Spagat zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und Home Schooling entspannter meistern kann. Weitere Infos unter https://landeszentrum-bw.de/,Lde/Gut+durch+die+Coronazeit+kommen


Die Küche kommt ins Klassenzimmer

Unter dem Titel "Der Ernährungsführerschein" bietet das Landeszentrum für Ernährung kostenfreie Online-Seminare an. Der Ernährungsführerschein ist ein praxiserprobtes Medienpaket für die 3. Klasse, bei dem die Förderung von Alltagskompetenzen und der Umgang mit Lebensmitteln im Klassenzimmer im Fokus stehen. Die Fortbildung der Landesinitiative BeKi unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung der Ernährungsbildung, die im Bildungsplan des Faches Sachunterricht ausgewiesen ist. Weitere Infos und die Anmeldung für Lehrkräfte zu verschiedenen Online-Seminaren unter https://landeszentrum-bw.de/,Lde/bilden/Landesinitiative+BeKi/Fortbildungen+Lehrkraefte 


MUSEUM FÜR KOMMUNIKATION FRANKFURT

Der Onlinekurs "Von Null auf Eins. Programmieren für Anfänger*innen" richtet sich vor allem an Kinder ab 10 Jahren, aber auch Erwachsene können mit diesem Kurs das Programmieren lernen. Er beginnt bei Null - es werden also keine Vorkenntnisse benötigt. Eine Welt ohne Computerprogramme ist heute nicht mehr denkbar. Wir nutzen Smartphones und Apps, verschicken Mails und spielen Online-Games. All das wurde von kreativen Menschen für uns programmiert. Aber warum sollen Spiele, Maschinen und Roboter nur das machen, was andere programmiert haben? Warum nicht selbst programmieren, damit diese genau das tun, was wir wollen? Weitere Infos unter www.mfk-frankfurt.de//programmieren-fuer-anfaenger/


MA LOCAL HERO

Um Mannheimer Kindern und Jugendlichen in der aktuellen Situation auch außerhalb von Jugendhäusern, -Treffs, Workshops, Projekten und Programmen Bildungsangebote zu machen, hat die Jugendförderung des Fachbereichs Jugendamt und Gesundheitsamt der Stadt Mannheim die online Plattform "MA LOCAL HERO" ins Leben gerufen. Es werden praktische und ansprechende Anregungen zur Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche gegeben, die online wahrgenommen werden können. Eigens für die Plattform wurden Videos zu Themen wie z.B. Rap, Tanz, Zirkus, DIY, Sport und Parkour produziert. Zudem bestehen Weiterleitungen zu bereits zur Verfügung gestellten online-Angeboten zu Themen wie Film, Fotografie und Musik. Die Vielfalt der Angebote auf der Plattform nimmt stetig zu. Weitere Infos unter www.ma-local-hero.de


Digitale Angebote zum Lesen, Lernen und Spielen

Wie können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützen und dazu beitragen, dass sie nicht den Anschluss verlieren? Was können Eltern tun, wenn ihren Kindern in Zeiten von Corona die Decke auf den Kopf fällt? Vielfältige digitale Angebote wurden für Sie zusammengestellt von -DER LEHRERCLUB_ DER STIFTUNG LESEN: Lesestoff und mehr, Leseförderung mit Apps, Lernplattformen, Aktions- und Bastelideen und #ZUHAUSELESENCHALLENGE. Weitere Infos unter www.derlehrerclub.de/service/Digitale_Angebote/

 

 


„Schreiben mit zwei T“ – Feuergriffel-Schreibwerkstatt der Stadtbibliothek Mannheim

Der "Feuergriffel", das Kinder- und Jugendstadtschreiber-Stipendium der Stadtbibliothek Mannheim, hat nicht nur die Unterstützung schriftstellerischer Arbeit zum Ziel, sondern soll Kinder und Jugendliche mit Autor*innen in Kontakt bringen und am Entstehungsprozess von Büchern beteiligen. So gehören Werkstattgespräche und Schreibwerkstätten zu dem Aufenthaltsstipendium dazu. Bis zum 28. September läuft die Ausschreibung für den achten "Feuergriffel". In diesem Jahr hat sich das Team der Stadtbibliothek etwas Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto "Schreiben mit zwei T" startet eine Schreibwerkstatt auf dem Feuergriffel-Blog (www.feuergriffel.de). Tania Witte und Tobias Steinfeld haben als Kinder- und Jugendstadtschreiber schon einmal drei Monate im Turm der Alten Feuerwache gelebt und gearbeitet. Sie kommen nun digital zurück nach Mannheim. Jede Woche geben sie abwechselnd auf dem Feuergriffel-Blog einen Tipp und eine Schreibaufgabe in Form eines kleinen Erklärvideos. Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene sind eingeladen mitzumachen.


Wegweiser berufliche Bildung

Die berufliche Bildungslandschaft Mannheims bietet vielfältige Möglichkeiten in diversen Fachrichtungen und Disziplinen. Um mehr Transparenz in das öffentliche Berufsbildungssystem in Mannheim zu bringen, wurde vom Fachbereich Bildung ein Übersichtsdokument zur beruflichen Bildungslandschaft Mannheims entwickelt. Das für das Schuljahr 2020/21 aktualisierte Dokument soll als Wegweiser fungieren, um – strukturiert nach Zielabsichten der Interessierten – die Bildungsangebote zu sichten und die jeweilig zuständige Schule zu finden. Das Dokument können Sie hier downloaden.


Bewegungspäckchen für die Bewegungszeit zuhause

Gemeinsam mit dem Badischen Turnerbund und dem Schwäbischen Turnerbund hat die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg ganz aktuell zu den Materialen "Becher", "Zeitung", "Kuscheltier", "Uno-Karten" und "Kissen" Bewegungsanregungen gesammelt und diese in Bewegungspäckchen gepackt. Jede Woche wird ein neues Bewegungspäckchen hochgeladen. Weitere Infos unter www.kinderturnstiftung-bw.de/news


Corona School - Lernunterstützung für Schüler*innen durch Studierende

Schüler*innen sind aktuell mit der Bewältigung von Aufgaben und Lernstoff konfrontiert. Bei Schwierigkeiten und auftretenden Fragen gibt es aber oft keinen direkten Ansprechpartner, da eine Betreuung durch die Schule und Nachhilfeanbieter*innen derzeit nicht wie gewohnt stattfinden kann. Um Eltern und Schüler*innen während der Corona-Krise zu entlasten und für eine sichere wie zuverlässige Lernatmosphäre zu sorgen, vermittelt die Corona School den Kontakt zwischen Schüler*innen und Studierenden für eine virtuelle Lernbetreuung. Motivierte Student*innen, welche sich sozial engagieren wollen, verbinden sich mit Schüler*innen per Video-Chat. Weitere Infos unter www.corona-school.de/